Bericht: Wien 7.12.2019
07.12.2019
Die Demo verlässt den Stephansplatz

Italexit-Demo in Rom am 12.10.2019
15.10.2019
Verfassung durchsetzen, Arbeit und Würde für Alle

Am 12. Oktober 2019 fand in Rom die erste größere Demonstration für den Austritt aus Euro- und EU auf der Basis der antifaschistischen, sozialen und demokratischen verfassung von 1948 statt.

Hier ein Bericht von Euroexit.

 

Bildbericht Friedensdelegation Donbass Mai 2019
22.05.2019
Feierlichkeiten am 9. Mai zum Sieg über den Faschismus

Bildbericht Friedensdelegation Donbass Mai 2019
22.05.2019

Bilder von der Pressekonferenz und der Abendveranstaltung
11.05.2019
Pressekonferenz im Cafe Prückel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

23.04.2019

Kundgebung in Wien am 30.3.12019 anlässlich des Volksbegehrens für eine Volksabstimmung über Ceta von "EU Hände weg von Afrika - Bündnis gegen die Ausplünderung"

26.11.2018
Podiumsdiskussion zum Prozess gegen die anatolische Föderation
15.05.2018
Hannes Hofbauer (2. v l), Autor und Verleger, eröffnet und moderiert

Was bedeutet der Terrorprozess gegen die Linkstürken?

Am 14. Mai 2018 fand in der VHS 15 die Diskussion "Terroranklage wegen Marschierens am Ersten Mai" statt. Ein hochrangiges Podium diskutierte über die laufenden Prozesse gegen die Anatolische Föderation und ihre Konsequenzen für die demokratischen Rechte. Bei einem war man sich einig: ein lauter Aufschrei ist notwendig, um die von der Terrorgesetzgebung und - rechtsprechung akut gefährdete Meinungsfreiheit zu verteidigen.

Wien 1. Mai 2018
05.05.2018
Syrischer Theologe in Wien
28.11.2013
Najeeb Awad

Am 22. November 2013 befand sich der syrische Theologie-Professor Najeeb Awad im Österreichisch-Arabischen Kulturzentrum OKAZ. Er war dazu eingeladen, gegen den Konfessionalismus zu sprechen. Gefragt waren Wege für eine politische Lösung des syrischen Konflikts.

Najib Awad stellte zwei Thesen vor:

1) Bei den Genfer Verhandlungen werden die Interessen der demokratischen Revolution, die er verteidigt, verraten und verkauft werden. Dennoch muss Genf II unterstützt werden, denn es ist der einzige Ausweg aus dem Krieg, der militärisch nicht gewonnen werden kann.

Seiten