24/11/2020
Von Murat Gürol
Die östlichen Menschen verstehen es gut, mit Fabeln und prägnanten Anekdoten Dinge auf den Punkt zu bringen: Der Wolf am Ufer warf dem Reh, das etwas weiter flussabwärts trank, vor, dass es ihm das Wasser trübe. Hierauf sagte das Reh, „aber ich stehe doch flussabwärts, wie kann ich dein Wasser trüben?“. Sein Einwand bewahrte das Reh nicht davor, im nächsten Augenblick vom Wolf gefressen zu werden. Am Jahrestag der Reichskristallnacht wurden Wohnungen von mutmaßlichen Muslimbrüdern durchsucht und unter anderem Konten von mindestens sechs Vereinen und Dutzender Privatpersonen gesperrt, weil die Muslimbrüder eine terroristische Organisation seien.
21/11/2020
Von Rainer Brunath
The members of the Regional Comprehensive Economic Partnership
Westliche Politik und westlicher Medienmainstream haben sich dafür entschieden, Chinas Entwicklung als Bedrohung aufzufassen. Eine Bedrohung für den »Westen«, wird einfach unterstellt – und daher bliebe diesem – „der Wertegemeinschaft“ - nun gar nichts weiter übrig, als sich mit Konflikt und neuem Kaltem Krieg zur Wehr zu setzen.
15/11/2020
Von Arabischer Palästina-Club
Am 9. November, einem symbolträchtigen Tag*, stürmten die österreichischen Sicherheitskräfte in einer Razzia gegen die Moslembrüder und die Hamas Häuser und Wohnungen von 70 Personen in Wien. Das Innenministerium räumte ein, dass diese Aktion in keiner direkten Verbindung mit dem Attentat vom 2. November, sondern ein „Schlag gegen die Wurzeln des politischen Islams“ sei.
14/11/2020
Wir fordern von der Bundesregierung einen grundsätzlichen Kurswechsel
Erklärung der Palästina-Solidarität Österreich
14/11/2020
Anhaltelager Wöllersdorf
Rückkehr zu austrofaschistischen Methoden?
09/11/2020
Von Antiimperialistische Koordination
Wenn die Spaltung des kapitalistischen Kernlandes schon kein Klassenkampf ist, so schwächt sie zumindest die US-Hegemonie
04/11/2020
Sozial zielgenau testen, behandeln und schützen
von Werner Rügemer
Kommentar von Werner Rügemer zum Lockdown
04/11/2020
Noch mehr angesichts des Anschlags: die Regierung muss aufhören gegen Muslime zu kampagnisieren
Antiimperialistische Koordination
Osama Khaled Joda, Wiener aus Palästina
Osama Khaled Joda, 23 Jahre alt, Wiener aus Palästina, ist gestern während des Anschlags einem angeschossenen Polizisten unter Lebensgefahr zur Hilfe geeilt. Er leistete ihm trotz intensiven Gewehrfeuers erste Hilfe und brachte ihn zum Krankenwagen.
04/11/2020
Wir haben schon genug Brandstifter
Macron Brandstifter
Macron will am Mo 9.11. in Wien seinen Kreuzzug fortsetzen. Wir wollen das nicht und wir brauchen ihn hier nicht!
03/11/2020
Von Nouveau Parti Anticapitaliste
Seit der schrecklichen Ermordung von Samuel Paty vergeht kein Tag ohne neue, mal symbolische mal ganz handfeste Gewalt gegen Einzelpersonen, Gruppen oder muslimische Kultstätten: Beschädigungen von Moscheen (in Montélimar, Bordeaux, Béziers usw.), rassistisch motivierte bewaffnete Angriffe auf verschleierte Frauen in der Nähe des Eiffelturms, Aufrufe zur Ermordung von Aktivisten verschiedener muslimischer Organisationen ‒ oder solche, die es vermeintlich sein sollen usf.

Seiten