Willi Langthaler erklärt, warum die sich entwickelnde Wirtschaftskrise weder mit dem ESM noch mit Eurobonds, sondern nur mit einem massiven Programm öffentlicher Investitionen bekämpft werden kann. Diese erfordert den Austritt aus der Eurozone, die das in beiden Varianten verunmöglicht. Solidarität mit Südeuropa bedeutet dem Exportnationalismus des deutschen Blocks einen Riegel vorzuschieben und auch bei uns für massive öffentliche Investitionen zu kämpfen.

Thomas Zmrzly vom Düsseldorfer Bündnis für mehr Personal im Krankenhaus erklärt, warum es jetzt nötig und richtig ist die Fallpauschalen abzuschaffen. Die Kämpfe und Streiks in den Krankenhäusern haben gezeigt, dass eine gute Gesundheitsversorgung nur möglich ist, wenn medizinisch notwendiges und eine bedarfgerechte Versorgung der Menschen im Mittelpunkt stehen, die Beschäftigte und PatientInnen gleichermaßen berücksichtigt. Private Konzerne, ökonomischer Druck, Marktgläubigkeit und Sparprogramme zerstören und bedindern eine gute Geundheitsversorgung für alle!

Redebeitrag von Stefan Grasgruber-Kerl, entwicklungspolitischer Aktivist und Sektionsvorsitzender SPÖ auf der Kundgebung der "Palästina Solidarität Österreich" in Wien am 22.1.2020 Kritik an Vertreibung und Kolonialismus muss erlaubt bleiben! Boykott von Apartheid ist ein demokratisches Recht

Einleitung und Eröffnungsrede von Bernhard Heitz, emeritierter Bischof der Altkatholischen Kirche auf der Kundgebung der "Palästina Solidarität Österreich" in Wien am 22.1.2020

Video von der Kundgebung zu Algerien am 5.10.2019

Videos von der Kundgebung zu Algerien am 5.10.2019 in Wien

Costas Lapavitsas at the Eurexit Forum in Rome explains why delaying Brexit serves the elite's Remain. The struggle for a leftist Brexit to transform the British economy in favour of the lower classes should be intensified also to show that there is indeed a viable alternative to neo-liberalism. Am Römer Eurexit-Forum erklärte Costas Lapavitsas warum die Verzögerung des Brexit dem Remain-Lager und damit den Eliten hilft. Er ruft auf, den Kampf für einen linken Brexit zur Veränderung der britischen Wirtschaft im Sinne der unteren Schichten zu intensivieren und zu zeigen, dass es eine reale Alternative zum Neoliberalismus gibt.

Am 20. Jahrestag des Angriffs auf Jugoslawien diskutierten der ehemalige EU-Verhandler in Rambouillet und Hohe Repräsentant der EU in Bosnien und Herzegowina, Petritsch, sowie der Historiker Hannes Hofbauer über die Verantwortung für den Krieg.

Ubuntu - das ist der Leitspruch Simon Inous. Er bedeutet "ich bin weil wir sind" und versteht sich als Gegenbild zum europäischen Kolonialismus und Imperialismus. Dieser Kenn nur das Ich zum Schaden der Anderen. Inou ist ein österreichischer Jounalist mit Wurzeln in Kamerun. Er sprach bei der Veranstaltung "EU Hände weg von Afrika" im Wiener WUK am 31.1.2019:

Seiten